FabLab-München erhält Auszeichnung

16. Februar 2011 | von Tom
Neues

FabLab-München e.V. "Ideen Initiative Zukunft" - Verbund Offener Werkstätten

Bis Oktober 2010 riefen DM-Drogeriemärkte und die Deutesche UNSECO-Kommission dazu auf, Ideen und Projekte für den Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“ einzureichen. Mit einem Budget von mehr als 1,5 Millionen Euro unterstützen die Initiatoren engagierte Projekte, die sich für eine lebenswerte Welt von morgen einsetzen und sich Gedanken zu Nachhaltigkeitsthemen machen. Insgesamt bewarben sich 4268 verschiedene Projekte, von denen sich eine Auswahl in den lokalen DM-Filialen vorstellen durfte.

FabLab-München e.V. "Ideen Initiative Zukunft" - Verbund Offener Werkstätten

Am 15.Januar präsentierte das FabLab-München e.V. im DM-Markt Trudering seine Idee zur Offenen Werkstatt der Zukunft und begeisterte die Besucher mit 3D-Drucker und anderen Beispielen für PDF (Personal Digital Fabrication). Objekte und Verfahren zum Selbermachen wurden vorgestellt und die weiterführenden Pläne des FabLab-München auf einer Stellwand präsentiert, wie auch zwei weitere Projekte ihre Ideen für die Zukunft präsentierten. Bis 26.01. konnten die Besucher des DM-Marktes dann ihren Projektfavoriten wählen.

Auch Stadtrat Dr. Kronawitter (Bild links) interessiert sich für die Möglichkeiten des 3D-Druckens.

Di den 15.02. nun hat die FabLab-München-Initiative ihren Preis von 250.-Eur für die Nominierung in Empfang genommen! Neben vielen Besuchern vor Ort hat auch die Lokalzeitung Hallo über das FabLab berichtet. Nachzulesen unter Medienecho.

FabLab-München e.V. "Ideen Initiative Zukunft" - Verbund Offener Werkstätten

Herzlichen Glückwunsch!