PARK(ing)Day in München Neuhausen

PARK(ing) bedeutet, Grün ins triste Grau der Stadt zu bringen und Parkplätze  alternativ zu nutzen. Mit einfachen Mitteln entstehen kleine Oasen im  Großstadtdschungel. Das weltweite Event findet jährlich in Metropolen  wie San Francisco, New York, London, Valencia, Rio de Janeiro, Toronto  und Melbourne statt. In München koordiniert Green City e.V. den Aktionstag.

Der Pressebericht der Grünen über den Park(ing) Day 2011

19.09.2011
 
Gelebte Urbanität beim PARK(ing)Day in Neuhausen – Aktion ein voller Erfolg

Gelebte Urbanität mit Rollrasen, Liegestühlen und Spielfläche für Kinder – so  erlebten die Neuhausenerinnen und Neuhausener am vergangenen Freitag  Nachmittag die Parkplätze in der Schulstraße 1. Die Atelierwerkstatt Machwerk e.V. und der grüne Ortsverband Neuhausen-Nymphenburg haben am  Rotkreuzplatz eine kleine Park- und Spielfläche geschaffen und bei  schönstem Spätsommerwetter Passanten zum Verweilen und Debattieren im Grünen und Kinder zum Spielen und Malen eingeladen.

Machwerk-München Park(ing) Day 2011

Aus Parkplätzen einen Park gestalten – das ist das Idee des PARK(ing) Day, der jährlich am dritten Freitag im September stattfindet. Weltweit  beteiligen sich mehr als 180 Städte aus 30 Ländern, darunter San  Francisco, New York, London, Rio de Janeiro oder Toronto an dieser  Aktion, die zeigen soll, dass unsere Innenstädte nicht Abstellflächen  für Autos sein sollen, sondern urbane Lebensräume für Menschen.

„Der PARK(ing) Day in Neuhausen war ein voller Erfolg! Ganz besonders  gefreut hat es uns, wie viele Kinder und Jugendliche sich von unserer  Aktion begeistern ließen – sei es beim Kickern oder Malen. erklärt Astrid Tacke, Sprecherin des Ortsverbands von Bündnis 90 / Die Grünen Neuhausen-Nymphenburg.

„Die Leute waren zunächst etwas überrascht, dass auf einmal Rasen in der  Strasse liegt, aber dann alle sehr angetan von dieser Umnutzung des  Öffentlichen Raums und die vielen Gespräche bestätigen uns in unserem  Engagement für urbane Aufenthaltsqualität“, unterstütze sie Anna  Hanusch, Ko-Sprecherin des Ortsverbands und BA-Mitglied.

„Wir fordern mehr Raum für Kinder und Jugendliche und setzen uns für den  Fuss- und Radverkehr ein. Denn solange ein Großteil des öffentlichen  Raums von Autoverkehr und Parkplätzen eingenommen wird, kommen die  Menschen zu kurz“, ergänzt Katharina Schulze, Vorsitzende der Münchner Grünen, die ebenfalls am PARK(ing)Day in Neuhausen teilnahm.

Machwerk-München Park(ing) Day 2011

Für eine ganz spezielle Attraktion sorgte das Machwerk mit seiner  Filzaktion. Ungläubig bis begeistert beobachteten die Passanten, wie  sich ein komplettes Fahrzeug – übrigens ein sowohl klima- wie  familienfreundliches Fabrikat – nach und nach unter einem grünen  Filzüberzug verschwand. „Wir werden natürlich unser Auto nicht dauerhaft mit Filz überziehen.“, erläutert Katharina Müller vom Machwerk. „Sobald die Filzhülle getrocknet ist, kommt der Überzug runter und wir haben dann – hoffentlich, mit etwas  Nacharbeit – eine tolle Höhle für unseren neuen Kindergarten in der  Wendl-Dietrich-Straße www.werkstattkinder.de

Münchenweit haben, koordiniert von Greencity e.V., auf rund 25 PARKplätzen kreative Köpfe mit Liegestühlen und  Sonnenschirmen, Rollrasen und Pflanzen, Kunst- und Mitmachaktionen das  triste Parkplatzgrau für einen Nachmittag in urbanes Grün verwandelt.

Der für die Aktion verwendete Rollrasen hat übrigens nach Aktionsende noch einen dauerhafteren Verwendungszweck erhalten, und zwar in dem neuen  Kinderhaus WerkstattKinder eV.