{JUNGHACKER}

13. Oktober 2016 | von Daniel Havlik
Neues

Hacker sind …

  • … nicht böse.
  • … nicht kriminell.
  • … kreativ im Umgang mit Technik.
  • … Freunde von offenen und freien Daten und freier Software.

Hackerethik

Bei einem Hackathon…

  • … treffen sich Gleichgesinnte zum gemeinsamen Programmieren.
  • … herrscht eine offene und tolerante Kultur.
  • … erweitern die Teilnehmer ihren Horizont und lernen voneinander.
  • … stärken die Teilnehmer ihr Selbstbewusstsein durch das erreichen von klein gesteckten Zielen.

Die aktuelle Herangehensweise der Politik, unter der sogenannten „digitalen Bildung“ lediglich den Einsatz moderner Technik als Lehrmittel im Unterricht zu verstehen, geht uns nicht weit genug: Mit fortschreitender „Digitalisierung“ wird vor allem ein umfassendes Verständnis solcher Technik und deren Funktionsweise essentiell sein.

Um dies zu fördern, werden wir ab diesem Monat mit der Veranstaltung „{JUNGHACKER} – Programmieren für Kids” einen regelmäßig stattfindenden Hackathon für Kinder und Jugendliche anbieten. Bei diesem können programmierbegeisterte Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren unter Anleitung von erfahrenen Mentoren eigene Projektideen umsetzen.

Die erste Veranstaltung findet bereits am Samstag, 22. Oktober von 10 bis 20 Uhr in den Räumlichkeiten des Eigenbaukombinats statt, und wird danach an jedem 4. Samstag im Monat wiederholt.

Alle weiteren Informationen und das Anmeldeformular sind unter junghacker.de zu finden.


Zur Original-Seite dieses Artikels