HexaFloat Manual

Seit gut zwanzig Jahren arbeitet der Hannoveraner Künstler Joy Lohmann an seiner Idee der Open Islands, Inseln aus Wohlstandsmüll und Industrieabfällen. Die Recyclinginseln sind bereits auf der Berliner Spree, in Varanasi / Indien, Chiang Mai / Thailand und an vielen anderen Orten zu Wasser gelassen worden.

In einer Zeit, in der Klimawandel und wachsende Müllberge Leib und Leben von immer mehr Menschen bedrohen, setzt er ein Zeichen mit „KlimaKunstwerken“ und wirft die Frage auf, ob aus Recyclinginseln autarke (Über-) Lebenseinheiten entstehen können. Joys Vermutung: „Die Nachfrage nach Schwimminseln steigt proportional mit den Meeresspiegeln“.

Joy ist Mit-Initiator der interdisziplinären Makers4Humanity, die sich dem kooperativen  Einsatz für ein dauerhaft gutes Leben auf unserem Planeten verschrieben haben. Derzeit arbeitet das Netzwerk daran, auf der gefluteten Braunkohlegrube von Ferropolis eine permanente Open-Island als schwimmende Lern-Insel einzurichten.

Basiselement sind die sogenannten HexaFloat Schwimmmodule. Mithilfe von Joys Manual könnt ihr sie nachbauen. Denn wann, wenn nicht jetzt, ist ein guter Zeitpunkt für DIY-Recycling-Experimente am und im Wasser?

Ding des Monats Juli - das HexaFloat Schwimmmodul: https://wechange.de/group/m4h/file/hexafloat-manual-10pdf/download

Auf der MakerFaire Hannover wird übrigens eine schwimmende Insel anlegen. Dort könnt ihr die Konstruktion zwischen dem 14. und 16.09.2018 besuchen.