Diese Seite wird wegen Wartungsarbeiten am Montag, den 20.09., von 10 bis 11 Uhr nicht erreichbar sein.x

Documenta 15 goes Materialkreisläufe

16. August 2021 | von documenta-fifteen.de
Neues

 

Die documenta ist wohl die bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst weltweit.Sie findet alle fünf Jahre in Kassel statt und lockt tausende von Besuchern für 100 Tage in die Stadt. Die fünfzehnte Ausgabe soll vom 18. Juni bis zum 25. September 2022 stattfinden.

Der temporäre Charakter von Kunstausstellungen bringt häufig einen kurzfristigen Bedarf an Ressourcen mit sich, weshalb sich die documenta fifteen in die Thematik des Materialkreislaufs einbringen möchte.

Zu diesem Anlass kamen am 23. und 24.Juli Vertreter*innen der documenta fifteen und ruangrupa,  sowie zahlreiche deutschsprachige Materialinitiativen zu einem Symposium in Kassel zusammen, um gemeinsam über das Potential und die Einführung von Materialkreisläufen zu sprechen. Mit dabei. Bettina Weber vom Konglomerat e.V. und Vorständin des Verbund Offener Werstätten e.V.. Nimmermüde im Einsatz für eine bessere Welt !

Ziel ist es, ein Netzwerk von Kollektiven und Initiativen aufzubauen, das sich mit der Verteilung und Wiederverwendung von Materialien beschäftigt, wobei nicht nur das Teilen von materiellen Ressourcen wichtig ist, sondern auch der Austausch von Wissen, Motivation und Erfahrung untereinander. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, den beteiligten Gruppen eine Plattform zu geben und schließlich an der Bildung eines Dachverbandes mitzuwirken.

Illustration von Ling Yu Jin, Kassel, 2021


Zur Original-Seite dieses Artikels