Teebeutel-upcycling

Teabag-Upcycling

Eine Anregung von Kulturlabor Trial&Error

Aus benutzten Teebeuteln läßt sich ungewöhnliches Textil gewinnen für die Herstellung unterschiedlichster sachen, z.B. Lampenschirme, Vorhänge, Bucheinbände und vieles mehr. Um die 20 bis 30 Teebeutel sollten für den Anfang genügen.

tRIAL6eRROR - tEEBAG-UPCYCLING

Und so gehts:
1) Als erstes eine schöne Tasse Tee genießen und anschließend den Teebeutel nicht wegwerfen, sondern aufbewahren, trocknen lassen und vorsichtig in seine Einzelteile zerlegen.

Trial&Error - Teebag-upcyclingDen Teebeutelpapieranfasser abschneiden und die Metallkrampe aus dem Teebeutel aufbiegen und behutsam entfernen. Der Inhalt des Teebeutels kann in die Biotonne. Man kann den Teebeutel waschen, dann werden die Farben und Muster aber schwächer. Besser einfach so trocknen!

Trial&Error - Teabag-Upcycling

Anschließend auffalten und glattstreichen. Dann die einzelnen Blätter mit der Nähmaschine im ZickZack-Muster zusammennähen. Noch stabiler wird der Teebeutel-Bastelstoff, wenn auf die Eckpunkte jeweils ein Teebeutelpapieranfasser geklebt, oder genäht wird. Wer keine Nähmaschine hat, oder sich nicht rantraut, kann die einzelnen Blätter auch zusammenkleben.

Trial&Error - Teebeutel-upcycling

Fertig!

Der Stoff läßt sich auch hervorragend bedrucken...z.B. mit Hilfe des DIY-Druckgeräts von Mathias Schmidt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

How to Upcycle Tea Bag Notebooks from zaharamh on Vimeo.

Das komplette Manual HIER

Übrigens: Das komplette Buch Upcycle It mit vielen, vielen Anregungen zum kreativen Umgang mit Müll-Ressourcen gibt es für 5.-Euro zu bestellen!