Leih-Lasercutter

Aus Verbund Offener Werkstätten - WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Die Firma Cameolaser stellt auf Initiative der anstiftung dem Verbund Offener Werkstätten e.V. ein Cameo Lasergravier- und –schneidsystem, Cameo ZING 24 mit 30 Watt zur freien Nutzung als "Wanderlaser" zur Verfügung. Beginnerprojekte und solche, die sich mit Lasersystemen beschäftigen wollen, können so für bis zu 8 Wochen in die Technologie reinschnuppern... und das für wenig Geld.

Interessenten (Offene Werkstätten, FabLabs, Makerspaces ... you name it!) können Sie sich für eine Leihstellung bewerben. Ziel ist möglichst vielen verschiedenen Projekten diese leihgebührfreie Nutzung des Geräts für gemeinnützige Zwecke zu ermöglichen. Vielen Dank Cameolaser für diese freundliche Unterstützung.

Bitte lest diese Seite KOMPLETT ;)


Archiv Wanderlaser-Projekt 2012

Archiv Wanderlaser-Projekt 2015

Archiv Wanderlaser-Projekt 2016

Archiv Wanderlaser-Projekt 2017

Archiv Wanderlaser-Projekt 2018

Archiv Wanderlaser-Projekt 2019

Kontakt Projektkoordination

Tom Hansing, anstiftung
mob: +49(0)179-7752677
tom.hansing@anstiftung.de
anstiftung.de

Informationen zur Leihstellung

Folgende Unterlagen müssen mindestens vier Wochen vor der geplanten Leihstellung eingereicht werden:

1. Vollständig ausgefüllte Bewerbung

2. Der formlose Nachweis der Kenntnisse der sachgerechten Bedienung, Reinigung und der Anwendungsmöglichkeiten des cameo Lasergravier- und –schneidsystems oder den Hinweis, dass eine Einweisung benötigt wird.

3. Der Vollständig ausgefüllte Leihgeräte-Vertrag

Nach Prüfung der Bewerbung entscheiden wir über die Durchführung der Leihstellung. Tom Hansing informiert hierüber. Kommt eine Leihstellung zustande, wird ein Leihgerätevertrag geschlossen, den ihr von Tom zugeschickt bekommt. Die Rückführung des Geräts zur Überholung koordiniert die Fa. Cameolaser. Den jeweiligen Hintransport zur Offenen Werkstatt koordiniert die Werkstatt, die sich den Lasercutter ausleht. Alle weiteren Abstimmungen bitte mit Tom Hansing treffen.

Das Lasergravier- und -schneidsystems cameoZING 24/ 30 Watt wird komplett mit Abluftsystem zu folgenden Konditionen zur Verfügung gestellt:

Konditionen

1. Die Transportkosten (zur Werkstatt hin) gehen zu Lasten des Auftraggebers. Es sei denn eine Selbstabholung wurde vereinbart.
2. Der Auftraggeber erhält eine Einweisung in einem der Cameo-Kompetenzzentren zum Sonderpreis von 200,00 Euro, es sei denn der Nachweis über ausreichende Kenntnisse kann erbracht werden. Wir bevorzugen die Organisation der gegenseitigen Schulung aus dem Pool der Offenen Werkstätten.(Hinweis: Der Verbund Offener Werkstätten fördert die Vernetzung und den Austausch von Offene-Werkstatt-Projekten. Fahrtkosten für gegenseitige Besuche können erstattet werden. Bei Fragen bitte Email
3. Es werden anteilige Instandsetzungskosten von pauschal 100,00 Euro berechnet.
4. Es werden anteilige Versicherungskosten von pauschal 50,00 Euro berechnet.
5. Es werden anteilige Verbrauchsmaterialien (Filter/Laserröhre) von 50,00 Euro für die Absauganlage berechnet.(Hinweis: Das Werkstatt-Projekt muss sicherstellen, dass das Abluftrohr auch ins Freie verlegt werden kann und darf. Auf Anfrage kann ggf. eine Umluftfilteranlage zur Verfügung gestellt werden, die für die Innenraum-Verwendung geeignet ist.)
6. Das Werkstatt-Projekt führt zu Beginn und zum Ende der Leihstellung eine Testgravur aus und schickt diese an die Firma Cameolaser.(Test-it-Kits liegen der Transport-Kiste bei)
7. Das Werkstatt-Projekt stellt das beigefügte Informationsmaterial über die Lasersysteme der Cameo Laser Franz Hagemann GmbH & Co. KG aus.
8. Das Werkstatt-Projekt dokumentiert den Einsatz des Geräts in Wort und Bildern und stellt diese dem Verbund, als auch der Firma Cameolaser zur kostenfreien, dauerhaften Nutzung zur Verfügung, bzw. schickt diese Materialien an: wanderlaser@offene-werkstaetten.org. Bei abgebildeten Personen sorgt das Werkstatt-Projekt vorher für entsprechende Einverständniserklärungen.
9. Das Werkstatt-Projekt stellt gesammelte Erfahrungen, die für andere Projekte relevant sein können, zeitnah auf dieser Plattform bereit (z.B. Informationen zu Einstellungen bei der Bearbeitung bestimmter Materialien), bzw. schickt diese an: wanderlaser@offene-werkstaetten.org
11. Papier- Papp-, Holz- und andere Rückstände sind aus dem Gerät zu entfernen, BEVOR es wieder verschickt wird. Das Lasersystem bitte SAUBER MACHEN !
12. Maximale Leihdauer pro Projekt sind 8 Wochen.

Transport

Der Lasercutter, Unterschrank, Absauganlage und alles weitere wird in einer stabilen, hölzernen Transportkiste verschickt. Im Inneren befinden sich Spanngurte, um das Gerät sicher zu verstauen. Bitte darauf achten, daß alle Einzelteile komplett bleiben. Die Anlieferung erfolgt auf Kosten des jeweiligen Projektes. Der Laser ist gegen Transportschäden versichert, daher kann ein unversicherter Versand gebucht werden. Der Wanderlaser kann mit einer Spedition eigener Wahl oder durch Selbstabholung zur betreffenden Werkstatt gelangen. Für eine empfohlene Lieferung per Spedition Dachser sollten folgende Dinge beachtet werden: Der "Abholungsauftrag Nahverkehr" an die Spedition Dachser muss immer ein Zeitfenster von 4 Stunden für die Abholung/Lieferung enthalten und Angaben über Maße und Gewicht der Kiste.
Falls eine Hebebühne notwendig ist, weil kein Gabelstapler vorhanden ist, muss dies ebenfalls angegeben werden.


Spedition: Dachser GmbH & Co. KG
Nahverkehrsfracht
Albert-Bote Str. 9
28195 Bremen
Fax: 0421/ 5245-197

weitere Standorte

Holztransportkiste auf EURO-Palette ca. 150 Kg
L: 143 cm/ B: 100 cm/ H: 128 cm

Kosten

pauschal
100.- Euro für Instandsetzung und Verschleißteile
 50.- Euro Versicherungsanteil 
 50.- Euro Verbrauchsmaterial Absauganlage

... sowie ggf. zusätzlich angefallene Kosten für Anlieferung werden dem Auftraggeber von Fa. Cameolaser im Anschluss an die Leihzeit in Rechnung gestellt.Die aufgeführten Kosten decken den gesamten Leihzeitraum ab.


In begründeten Ausnahmefällen kann über diese Kosten mit Cameolaser verhandelt werden. Kontaktiert dazu bitte Frau Alexandre-Chandra.


Bei Beschädigung, Diebstahl, Einbruch und allen anderen das Gerät betreffenden besonderen Ereignisse ist sowohl die Fa. Cameolaser (Frau Alexandre-Chandra), wie auch der Projektkoordinator Tom Hansing (anstiftung, Verbund Offener Werkstätten e.V.) unverzüglich zu informieren. Laut Versicherungsbedingungen ist im Schadenfalle eine Selbstbeteiligung von 250.-Euro zu entrichten, bei Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub oder Plünderung werden bis zu 25% des Verkaufspreises berechnet.

Lieferumfang

Lasergravur- und schneidesystem
Bezeichnung: Cameo ZING 24 / 30 Watt
Seriennummer: mit Unterschrank und Wabentisch

Absaugung: ABL615
Seriennummer:

Pflegemittel für Linse
Kohlefilter
Test-it-kits
Materialproben

Hinweise

- PVC darf nicht verarbeitet werden. Es entwickeln sich Chlorgase, die stark gesundheitsschädlich sind und den Laser zerstören.

- Acrylglas von degussa/evonic ist unproblematisch zu verarbeiten. Fund-Plexi und altes Material ist zu vermeiden. (ungeschnittene Plattenware - günstig:Plexiglas-Shop; geschnittene Ware: Acrylglasshop)

- Unbekannte Materialien können ansatzweise getestet werden (auf eigene Gefahr und mit äußerster Vorsicht). Zur Identifikation des Material ist dieses Hilfsmittel sinnvoll.

- Mitunter entstehen unangenehme Gerüche. Schläuche für Küchen – Dunstabzugshauben aus dem Baumarkt können gut an der Absauganlage befestigt werden!

Konfiguration und Bedienung

Technische Daten zum Gerät:

Website mit Informationen zum Gerät

PDF von Hegmann

Anlegen von Dokumenten - Dateiformate - geeignete Software

Infos zu den Themen:

  • Was lässt sich schneiden und/oder gravieren?
  • Wie muss das Dokument angelegt werden?
  • Welche Dateiformate sind geeignet?
  • Welche Software eignet sich zum schneiden und/oder gravieren?
  • Installation von VisiCut
  • Schneiden mit VisiCut

haben wir erstmal hier hinterlegt. Wir überarbeiten die Infos noch mal für VisiCut 1.3 und übernehmen das dann hier.


FabLab-Nuernberg e.V.
Lasercutter-Wissen (Modell 4030)


FabLab-Muenchen e.V.
Lasercutter-Wissen (Modell 6030)

Material Settings

Info und Liste mit Werten zum Zing-Lasercutter (Modell 6030)
FabLab RWTH Aachen

Informationen zusammengestellt von Fabulous St.Pauli

Empfehlungen Geschwindigkeit + Leistung 01 (PDF)

Laserwerte-Tabelle (PDF)


Konfigurationstabelle für das Modell

Bitte testen und im Kommentar vermerken!

Material Dicke Speed/Power/Frequenz (Schneiden/Vektor) Speed/Power (Gravur, 600 DPI/Raster) Kommentar
Acryl (perspex) 2 mm 3,6/100/max 100/55/max
Acryl (perspex) 4 mm 1,4/100/max 100/55/max
Acryl (perspex) 5 mm 1,1/100/max 100/55/max
Acryl (perspex) 6 mm 0,7/100/max 100/55/max
Acryl (perspex) 8 mm 0,5/100/max 100/55/max
Acryl (perspex) 15 mm 0,3/100/max 100/55/max
MDF 2,5 mm 4,2/100/max 100/55/max
MDF 4 mm 2,5/100/max 100/55/max
MDF 6 mm 1,2/100/max 100/55/max
Kunstleder - 50/10-20
Holz 4 mm 25-34/70-100/max
Stoff 90/20/?
Alu matt 30/70
Plastikkarte 50/60/? -
Chipstüte 200/5/? -
Pappe 50-75/50/? -
Leder 50/15-25 %
Plastik (Handy) 50/10 %
Metall (Handy) - - 50/50 %
Schrankrückwand - 30/100/? -
Alufolie (unten!) - 40/86/5000 -
schwarzer Fotokarton - 200/25/Auto -
Material Dicke Speed/Power/Frequenz (Schneiden) Speed/Power (Gravur, 600 DPI) Kommentar

Im Zweifelsfall: 50% Speed, 10% Power, ggf. mehrmals drüber gehen und das Werkstück zwischendurch nicht bewegen.

Reinigung

Ein Anleitung zur Lasercutter-Reinigung! Vielen Dank Dingfabrik!

Einstellen der IP-Adresse

Ist in diesem Video beschrieben.

Bei Problemen

Lasercutter-Reinigung

cameo Laser Franz Hagemann GmbH
Stuhrbaum 14
28816 Stuhr
Telefon (0421) 80 95 60-0
Telefax (0421) 80 95 60-25
info@cameolaser.de

Ein Servicetechniker ruft dann zurück, d.h. in der Email bitte Name und Kontaktdaten nicht vergessen.

Downloads

Für das den Lasercutter wird ein Windows-Rechner, ein entsprechendes Grafikprogramm (Vektorformate: .eps, .svg Grafikformate: .gif, .jpg, .bmp) und der Druckertreiber Mini 18/Mini 24/Helix Laser benötigt:

Treiber, Firmware und Co

Website Epiloglaser.de
Download Druckertreiber: Mini 18/Mini 24/Helix Laser

Programme

Corel-Draw Testversion (30Tage)

InkScape (Open-Souce-Vektorprogramm) Website

GIMP (Bildbearbeitung) Website

Visicut (open-source) BETA-Version

Feedback und Mitarbeit an Weiterentwicklung erwünscht. Hier die Nachricht von René (FabLab-Aachen) dazu:

Läuft unter Linux, Mac OS X und Windows...

Noch ist nicht alles fertig und wir freuen uns über jedes Feedback. Das ganze ist wie ihr seht Open Source und wir würden uns über eine aktive Teilnahme an der weiteren Entwicklung sehr freuen.

Achso: richtig gut ist die App erst, wenn man eine Kamera über dem Lasercutter einsetzt... falls ich ein Android Phone mit mind. 3MP Kamera habt, dann schicken wir euch etwas, das einen WebServer startet und das Kamerabild vom Smartphone auf Anfrage bereit stellt... jede andere IP Kamera funktioniert aber auch, nur ist eine hohe Auflösung hilfreich... Mit Kamera müsst ihr den Laser nur noch einschalten, ein Bild schießen und das Layout (dxf,svg, etc.) kann dann virtuell auf dem Schneidetisch positioniert werden. Gebt ihr noch die richtige Materialstärke an fokusiert der Lasercutter sogar korret - ihr müsst nie wieder den Pin runter klappen - der gesamte X/Y-Aus Modus wird also nicht mehr benötigt

TestIT-Datei

ZIP (Enthalten ist: .ai, .cdr, .dwg, .dxf, .jpg, .pdf, .psd, .tiff)
Originaldatei

Kontakt Cameolaser

cameolaser Franz Hagemann GmbH
Stuhrbaum 14
28816 Stuhr
info@cameolaser.de
internet: Cameolaser
Youtube
Laserforum
Tel: +49 (0) 421 - 80 95 60-13
Fax: +49 (0) 421 - 80 95 60-25

Arne Emigholz
Für Nachbestellungen Verbrauchsmaterialien
(Austauschfilter für die Absaugung, Linsenreiniger und –papier, etc.)

Tel.: +49 (0) 421 - 80 95 60-13
Fax: +49 (0) 421 - 80 95 60-25

E-Mail: emigholz@cameolaser.de
Skype: cameolaser-arneemigholz