Fabmobil

Öffnungszeiten:
siehe homepage
Jordanstrasse 16
01099 Dresden, Deutschland
sebastian@fabmobil.org
http://www.fabmobil.org
0151-59215114
Werkstätten
  • 3D-Druck, CNC-Fräsen, Drucken, Elektronik, Experimentieren, FabLab, Holz, Lasercutter, Metall, mobil, Reparieren
Kurse für
  • Erwachsene, Kinder/Jugendliche, Schule, Uni & Co
Zusätzl. Angebote
  • Maschinen-/Werkzeugverleih

Beschreibung


 

Fabmobil - ein fahrendes Fablab für die Oberlausitz

Projektidee
Das „Fab-Mobil“ ist ein fahrendes, mit Digital- und Prototypingtechnologie ausgestattetes, Kunst- und Digitallabor. Es bietet Workshops, Kurse und eine offene Medienwerkstatt regelmäßig und regional-mobil für Jugendliche an. Ähnlich einer Fahrbücherei fährt der mit Kreativtechnologie (3D Drucker, Computer, Robotik, Virtual Reality Headsets,
etc) ausgestattete Bus, begleitet von einem Workshopleiter wöchentlich Schulen, Kulturzentren und informelle Begegnungsstätten in der ostsächsischen Oberlausitz an.

Ziel ist es, durch regelmäßiges experimentelles Entwerfen mit neuen Technologien ein tieferes Verständnis für Digitalität zu vermitteln und dabei kulturelle, soziale und gesellschaftspolitische Aspekte zu thematisieren. Das mobile Kunst- und Techniklabor verbindet außerdem in intergenerationellen Angeboten jugendliche Smartphoneprofis mit
arbeitserfahrenen und teils pensionierten Technikexperten. So entsteht zusätzlich über einen verstetigten und regelmäßigen Lernprozess ein beidseitiger generationsübergreifender Kompetenztransfer. Durch den mobilen Charakter des Projektes entsteht eine engere Vernetzung der einzelnen und in der Region verteilten Kultur und Bildungsorte untereinander. Kurs- und Workshopangebote werden wandern, Informationsmaterial wirdbreiter verteilt und Aufmerksamkeit für  ein regionales Kulturangebot generiert. Neue Netzwerke entstehen.
Es ist bisher kein vergleichbares Projekt in Deutschland bekannt. Wir möchten die ersten sein, die mobile Technik und Kulturformate für Jugendliche prototypisch im ländlichen Raum anbieten und beispielhafte Übertragungsmöglichkeiten auf Bundesebene untersuchen.

Christian Zöllner, Vorstand des Constitute e.V. ist Gastprofessor für Designmethoden an der Burg Giebichenstein Halle und leitet ein Designstudio in Berlin. Jens Beyer, ebenfalls Vorstandsmitglied ist studierter Designer sowie Mechatroniker mit Ausbildungsschein.
Seit 2013 bieten wir als Kollektiv und Privatpersonen regelmäßig Kreativ- und Technikworkshops im Kulturraum Oberlausitz an. Wir zeigen Jugendlichen, wie sie ihre eigenen Projekte mit Open Source Software und 3D Druckern realisieren können. Seit Beginn 2017 agieren wir als eingetragener Verein Constitute e.V. mit dem Satzungszweck, neue und moderne Kulturtechniken in die ländlichen Räume zu tragen.
Durch bisherige Projekte besteht ein reger Austausch mit Theatern, Kulturstätten und mittelgroßen Werkstätten in der Region, zu denen das Fab-Mobil Zugang ermöglichen wird. Diese Verbindung soll gefestigt und weiter ausgebaut werden, um die Jugendlichen und Familien für  die Kulturlandschaft zu sensibilisieren. In der Vorbereitungsphase
werden gegenseitige Kooperationsvereinbarungen mit den Schulen und interessierten Partnern geschlossen
Interessierte und / oder bereits bestätigte Projektpartner sind:
- „Landeszentrale für politische Bildung“ Sachsen
- „Steinhaus e.V.“ Bautzen
- „Medienkulturzentrum Dresden“
- „Partnerschaft Demokratie“ und „Weltoffenes Sachsen“
- „Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung“
- „Kulturfabrik e.V.“ Hoyerswerda
- „Hillersche Villa e.V.“ Zittau
- „Second Attempt e.V.“ Görlitz
- „Im Friese e.V.“ Kirschau
- „Sorbische Stiftung“ Bautzen