Dezentrale Dortmund

Adresse
Dezentrale Dortmund
Richardstraße 18
44137 Dortmund, Deutschland
Öffnungszeiten
Mittwochs: 15.00-18.00 Uhr
Donnerstags: 14:30-18:30 Uhr
Kontakt

julia.krayer@umsicht.fraunhofer.de
http://dezentrale-dortmund.de/
facebook.com/DezentraleDortmund
+49 231 33045243
Werkstätten
  • 3D-Druck, CNC-Fräsen, Drucken, Elektronik, Experimentieren, FabLab, Fahrrad, Holz, Repair-Café, Reparieren, Textil
Kurse für
  • Erwachsene, Kinder/Jugendliche
Zusätzl. Angebote
  • Materialverkauf
Tags
  • 3d-druck, bionik, lasercutter, pilzzucht, urban farming

Beschreibung

Die DEZENTRALE Dortmund ist ein Ort für gemeinschaftliche Projekte zu drängenden Zukunftsfragen.

Engagierte Bürger, Amateure und Experten, Nerds, Handwerker und Wissenschaftler, Sozial- und Geisteswissenschaftler, Designer, Ingenieure und Naturwissenschaftler haben die Möglichkeit gemeinsam Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Die Verringerung von von Ressourcenverbrauch und Emissionen, soziale Aspekte und der Fokus auf den urbanen Raum bilden dabei den Rahmen für vielfältige Projektansätze. Dortmund und insbesondere das Unionviertel verstehen wir dabei als unser Experimentierfeld.

Die DEZENTRALE Dortmund bietet für die Arbeit an den Projekten mehrere Arbeitsplätze und eine Werkstatt mit guter Grundausstattung. Die Mitarbeiter der DEZENTRALE Dortmund können bei der Projektrealisierung, der Beantragung von Fördermitteln und bei der wirtschaftlichen Verwertung der Ergebnisse unterstützen.

Daher laden wir jeden Mittwoch ab 15.00 Uhr zum Fab-Lab Abend und jeden Donnerstag ab 14:30 Uhr zum „Bioreaktor“ ein um neue Projekte zu diskutieren.

Partner und Kooperationen:
Wir arbeiten eng mit der Folkwang Universität der Künste zusammen. Aus dem Betrieb der DEZENTRALE heraus wurde das Unternehmen „Die Materialisten“ gegründet, welches einen Printers-Talk und zahlreiche Workshops in der DEZENTRALE anbietet. Weitere wichtige Partner sind „Die Urbanisten“, ein Zusammenschluss von Designern, Raumplanern sowie die Iniative „Heimatdesign“ – ein wichtiger Netzwerkbetreiber in der örtlichen Kreativwirtschaft. Zur Stadt Dortmund bestehen sehr gute Kontakt zum Kunst- und Kreativzentrum „Dortmunder U“, zur Wirtschaftsförderung und zum Amt für Bürgerinteressen im Büro des Bürgermeisters.

 

Veranstaltungen:
Wir führen in unregelmäßigen Abständen Workshops zu unterschiedlichen Themen (Pilzzucht, Biofabrication, Lasercutter und Textilien, 3D-Druck und Lasercutten, Cryptoparty) durch.
Unsere wichtigste Veranstaltung ist das jährliche Festival „Innovative Citizen“, das in 2016 zum dritten Mal stattfindet ( www.innovative-citizen.de ) und das die ganze Breite der Makerbewegung und der Demokratisierung von Technik adressiert.