Steuerberatung

Werkstatt-Projekte haben bisweilen steuerliche Fragen. Kann die Werkstatt als Zweckbetrieb geführt werden? Wie werden Spenden verbucht? Wofür muss welcher Steuersatz verwendet werden? Wann und wie kann die Ehrenamtspauschale in Anspruch genommen werden? Wann dürfen Rücklagen gebildet werden? … und so fort...

Fragen, die über unsere Wissensammlung(en) nicht beantwortet werden können, beantwortet FÜR MITGLIEDER des VOW e.V. die Kanzlei Schomerus-NPO/Berlin. Alle Fragen/Antworten werden (anonym) dokumentiert, damit auch andere Werkstätten davon profitieren können. Wir haben ein Kontingent von 15 Stunden gebucht. Es wurde vereinbart, dass pro Anfrage max. eine Stunde für Recherche + Antwort aufgewendet werden soll.

Damit wir die Beratung möglichst effektiv nutzen, hier ein paar Regeln:

  1. Formuliert eure Frage(n) so genau, spezifisch und vollständig wie möglich.
  2. Gebt alle relevanten Hintergrundinformationen.
  3. Potentiell wichtige Unterlagen wie Satzung/Verträge etc. entweder gleich mitschicken (sofern relevant) oder zumindest bereithalten.
  4. Nennt eine/n Ansprechpartner*in samt Kontaktdaten (Email/Tel) für mögliche Rückfragen.
  5. Es wurde vereinbart, dass die Antworten in der Regel innerhalb einer Woche erfolgen.
  6. Die Fragen und Antworten werden in geeigneter Form (anonymisiert) veröffentlicht. Alle Informationen ohne Gewähr, denn Sachverhalte müssen immer vom Einzelfall her angegangen werden, daher sind die Antworten nicht immer verallgemeinerbar.
  7. Sendet eure Anfrage inkl. Mitgliedsnummer an barbara@offene-werkstaetten.org ... sie leitet die Anfrage weiter.