Selbermachfestival und JHV des VOW in Dresden 02.11 - 08.11.

Vom 02.11. bis zum 08.11. veranstaltet der Konglomerat e.V. in Dresden das große Selbermach-Festival. Dazu lädt der Verein ins Rosenwerk, die neue Heimat der KonglomeratInnen in einem ehemaligen Industriekomplex in Löbtau. Den Abschluss des bunten DIY-Festes bildet am 07. und 08.11. die Jahreshauptversammlung des Verbunds Offener Werkstätten. Für ganz Eilige geht es hier gleich zur ANMELDUNG.

Was erwartet Euch – auf einen Blick:

Details zu den Veranstaltungen erfahrt Ihr hier.

Einige relevante Eckdaten:

Los geht es am Montag, den 02.11., mit einer feierlichen Eröffnung und einem Gründer-Workshop. Was müssen wir wissen, wenn wir eine Offene Werkstatt gründen möchten? Der Workshop richtet sich an Initiativen und Aktive, die mit Projektideen an den Start gehen wollen. Matthias, der im Rahmen von Cowerk an einem Kochbuch für Offene Werkstätten strickt, geht auf Eure Fragen ein und gibt Tipps zur Gründung.

Danach startet das Selbermach-Fest richtig durch. Mäuschen spielen in anderen Werkstätten, aber ohne Anreise? Das E-Window macht es möglich. Was nach Science Fiction-Vision klingt, vernetzt per Videochat Werkstätten in unterschiedlichen Städten, Ländern, auf der ganzen Welt. Ab Dienstag, den 03.11., wird im Rosenwerk an einem elektronischen Fenster gebaut. Und mit der Leipziger Kiste entsteht ein modulares Möbel für den handwerklichen oder gärtnerischen Outdoor-Einsatz.

Unter den Themenfeldern Open Business, Open City, Open Society wird eine spannende und in Werkstattkreisen vieldiskutierte Frage in den Blick gerückt: Was genau heißt eigentlich offen? Und wie kann man diese Zugänglichkeit FÜR JEDE/N angesichts wirtschaftspolitischer Erschließung durch z.B. sogenannte creative industries oder die green economy weiter erhalten und gestalten? Wie sehen die gesellschaftlichen Perspektiven Offener Werkstätten aus?

Hierzu finden von 03.11. bis zum 07.11. verschiedene Workshops und Foren statt: So könnt Ihr z.B. über mögliche Geschäftsmodelle zur Open Source-Produktion diskutieren.

Am Donnerstag und Freitag steht im großen Zukunfts-Workshop die Frage im Raum, wie das Selbstverständnis der Offenen Werkstätten aussieht: Wer sind wir? Was macht uns aus? Wo wollen wir hin? Hier seid ihr gefragt! Bitte bringt Euch hier mit Euren Ideen, Vorstellungen, Anregungen und Visionen möglichst zahlreich ein.

Am Freitag Abend tagt dann die große Tafelrunde - hier könnt Ihr Euch und Eure Projekte in  Pecha Cucha-Vorträgen näher vorstellen.

Gekrönt wird das Festival von der Mitgliederversammlung am Wochenende. Wichtig für alle Familien, die gerne teilnehmen möchten: Es gibt eine Kinderbetreuung für kleine Menschen ab drei Jahren. Eure Fahrtkosten übernimmt der Verbund Offener Werkstätten unter folgenden Bedingungen. Es ist möglich, kostenfrei privat oder im Wohnheim „Wums“ zu übernachten – wer mehr Comfort oder Privatheit wünscht, kann eine bezuschusste Ferienwohnung buchen. Ihr müsst zur Teilnahme am Festival zwischen dem 02.11. und dem 06.11. keine Mitglieder im VOW sein.

Und jetzt? Kommt zahlreich und meldet Euch bitte möglichst bald an, um den KonglomeratInnen das Planen zu erleichtern. Bei Fragen oder wenn Ihr noch etwas zum Programm beitragen wollt, wendet Euch an Matthias unter: matti [at] werkstadtladen.de.