SAP fördert FabLab Kids

 Projekt „Make – Learn – Share: Hightech für Kinder“ erhält 13.000 Euro

Seit dem vergangenen Jahr arbeitet das FabLab München an der Entwicklung eines Bildungskonzepts für Kinder und Jugendliche. In ersten Kids-Workshops konnten kleine und größere Schüler an 3D-Drucker und Lasercutter bereits Techniken der Zukunft kennenlernen und einfache Objekte selber herstellen.

SAP fördert FabLab München

Jetzt gehen die FabLab-Kids richtig an den Start: Dank einer Spende von SAP über 13.000 Euro kann der FabLab München e.V. das Projekt  „Make – Learn – Share: Hightech für Kinder“ realisieren. Birgit Kahler, die die Bildungsprojekte ehrenamtlich betreut, freut sich: „Nun können wir endlich die notwendige Grundausstattung wie Laptops, Plotter und Lötstationen anschaffen, mit den Kursen loslegen und ein gutes FabLab-Bildungskonzept erarbeiten!“

SAP fördert FabLab München
Herr Lohmeier überreicht den FabLab Kids einen Scheck über 13.000 Euro! Vielen Dank!

Mit Schulworkshops und Techniktreffs will das FabLab-Team Technik für Schüler erfahrbar machen und ihr Interesse an eigenen praktischen Erfahrungen wecken. In Planung sind auch Lehrerfortbildungen, bei denen Pädagogen neue Wege entdecken können, Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu begeistern.

SAP fördert FabLab-München

Die neuen Kids-Workshops starten voraussichtlich im März. Neben laufenden Meet and Makes stehen unter anderem Einführungen in die verschiedenen FabLab-Themen wie Lasercutter-Anwendungen, Elektronikbasteln oder Arduinobau auf dem Programm. Kollegstufenschüler erhalten zudem die Möglichkeit, 3D-Druck mit OpenSCAD kennenzulernen.

Die genauen Termine sollen in den nächsten Wochen feststehen – Anmeldemöglichkeit  und weitere Informationen findet Ihr unter FabLab München.