MOVE UTOPIA - Festival

28. April 2017 | von move utopia
Neues

 

http://move-utopia.de

21. bis 25.06.2017 - Lärz (Kulturkosmos Müritz)

 

ZUSAMMEN!TREFFEN! - Für eine Welt nach Bedürfnissen und Fähigkeiten

Das Wirtschaftssystem, das unsere Welt beherrscht, ist an sein Ende gekommen. Immer mehr Menschen begreifen dies, und fürchten um die Zukunft. Doch die Antworten linker Parteien gehen über ein 'Wir machen es etwas weniger schlimm'-nicht hinaus und überlassen das Feld rechtspopulistischen Bestrebungen.

Wir sehen es als absolute Notwendigkeit, diesen Strömungen eine Bewegung entgegenzusetzen, an der jeder Mensch teilhaben kann. Wir möchten miteinander, nicht gegeneinander leben. Statt uns von nationalistischen Ideologien blenden zu lassen, glauben wir nicht daran, dass wir in Schubladen passen, sondern möchten der Besonderheit jedes einzelnen Menschen mit Achtsamkeit begegnen. Dabei offen und kritisch unseren eigenen Mechanismen gegenüber zu sein, auch scheinbare Tabuthemen wie Macht und Hierarchie zu beleuchten, ist selbstverständlicher Teil der Bewegung.

 

Die Erhaltung unseres Planeten und ein friedliches Zusammenleben sind nicht mit einem Wirtschaftssystem vereinbar, das auf der Ausbeutung von Menschen und unserer Mitwelt beruht und nur durch ständiges Wachstum am Laufen gehalten werden kann – von dem gleichzeitig immer mehr Menschen ausgeschlossen werden, da sie nicht 'verwertet' werden können.

Das Klima wird nicht nur in der Atmosphäre, sondern auch auf der Erde immer rauer, Konflikte werden angeheizt und unter großen Kosten wird immer mehr aufgerüstet und Krieg geschürt. Dabei sterben seit wir denken können täglich Zigtausende an diesem System, und fast eine Milliarde Menschen hungert, während ein Drittel der Lebensmittel weggeworfen wird. Wir wandeln lieber das System als das Klima und verweigern uns einer Gesellschaft, die die Natur nur als Ressource und Tiere als Fleisch begreift, die keine Zeit für Sorgetätigkeiten lässt und Menschen nach Kosten- und Leistungsfaktoren beurteilt. Wir gehen einen neuen Weg.

 

Wir teilen die Vision, überkommene Verhältnisse menschlicher Vereinzelung ab- und neue Formen des Zusammenlebens aufzubauen. Wenn wir Bedürfnisse und Talente offen teilen und mitteilen, kann eine neue Art von Beziehungen entstehen. Eine, die Individualität als Grundlage unseres Miteinanders anerkennt und darauf aufbaut, Unterschiedlichkeit zu genießen und als Bereicherung zu erfahren.

Die Herausforderungen unserer Zeit können nicht einzeln behandelt werden und nicht von einzelnen Menschen oder Parteien gelöst werden. Wir möchten Formen des Zusammenlebens entwickeln, die für alle Menschen ein gutes Leben ermöglichen. Im Bewusstsein, dass wir von dieser Erde und immer auch voneinander abhängig sind: Wir sind der tiefen Überzeugung, dass wir miteinander gemäß unserer Bedürfnisse und Fähigkeiten leben können. Viele unter uns nennen es geldfreier leben, andere Ecommony, Commonismus oder Beitragsökonomie, wieder andere sprechen von unconditional sharing – doch statt uns über Begriffe zu zerreden, fangen wir an, die Welt neu zu erschaffen: Wir feiern das Experiment der gelebten Utopie, um uns jenseits von Nationen den globalen Problemen dieser Zeit zu stellen.

 

Heute haben wir für euch drei wichtige Informationen:

  • Was ist in den vergangenen Monaten im Orga-Team passiert?
  • Wie kann ich mich anmelden?
  • Wie kann ich zu MOVE UTOPIA beitragen?


Foto: Wolfgang Sterneck

1. Was ist in den vergangenen Monaten passiert?

Wir sind mehrere Dutzend Menschen, die gerade aktiv das MOVE UTOPIA vorbereiten. Bewegungen, mit denen einige von uns vernetzt sind, sind vor allem living utopia, BUKO (Bundeskoordination Internationalismus), yunity und die Degrowth-Bewegung. Wir freuen uns über weitere Unterstützung.

 

Wir haben uns viele Gedanken zu Veranstaltungsformaten und Tagesablauf [http://move-utopia.de/programm/] gemacht. Es wird ganz verschiedene Veranstaltungsräume für Körperarbeit, Theater, Musik, Kinder, Achtsamkeit und Aktionstrainings geben. Außerdem organisieren einige Gruppen, Initiativen und Projekte Veranstaltungsräume, in denen ein von ihnen verantwortetes Programm stattfindet – das sind momentan BUKO, Gemeinschaften/Ökodörfer, das Kulturzentrum Freiland aus Potsdam, connect_reflect_move! (mit Menschen vom Barrio-Camp des Klimacamps), Permakultur, Wandelwoche, die Zeitschrift Oya, der Haus-und Wagenrat Leipzig und eine drogenfreie Healing Area.

 

Wir haben in den vergangenen Monaten einige Gemeinsamkeiten gefunden, wie wir uns das MOVE UTOPIA vorstellen: das Zusammen!Treffen! wird tauschlogikfrei sein, das heißt, es wird keinen Eintritt kosten und dort nichts zu kaufen geben. Das Essen für alle wird vegan sein, und viele von uns wünschen sich ein möglichst drogenfreies Treffen. Wir kümmern uns darum, eine Kultur der Achtsamkeit für das gegenseitige Wohlbefinden zu entwickeln. Dafür entstehen Awareness-Strukturen auf dem MOVE. Schreibt uns gerne, wenn ihr dazu spezielle Bedürfnisse habt und/ oder mitmachen wollt, meldet euch bei awareness@move-utopia.de.

 

Seit März läuft der Open Call für das Programm, und wir  haben bereits über 90 Einreichungen bekommen. Viele Einreichungen sind zu unserem zentralen Thema, wie eine Welt nach Bedürfnissen und Fähigkeiten aufgebaut werden kann. Das umfasst Aspekte wie Care, Commons, Tauschlogikfreiheit und „MOVE the future“: Wie bleiben und werden wir über das Zusammen!Treffen! hinaus eine Bewegung? Und wie vernetzen wir uns bewegungsübergreifend? Darüber hinaus haben wir Beiträge erhalten zu verschiedenen inhaltlichen Themen, beispielsweise zu der Perspektive von Frauen of Colour, kritische Bildung und Kritische Psychologie; dann methodische wie queere Awareness-Räume, konsensuale Entscheidungsverfahren oder eine künstlerische Aktion zum 'Geld einlegen'. Und wenn ihr euch jetzt fragt, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt: meldet euch an und kommt vorbei! Wir verstehen MOVE UTOPIA als Raum für Austausch und gegenseitiges Lernen.

 

2. Wie kann ich mich anmelden?

Verbindlich könnt ihr euch über diesen Link anmelden: [http://move-utopia.de/anmeldung/]. Unsere Strukturen erlauben derzeit den Besuch von etwa 1000 Menschen – es kann also sein, dass wir die Anmeldung schließen müssen, wenn diese Zahl erreicht ist. Daher ist es sinnvoll, sich bald anzumelden. Dazu zwei Bitten: Meldet euch verbindlich an und seid euch bewusst, dass ihr mit eurer Anmeldung einen Platz blockiert, den eine andere Person gerne nutzen würde! Falls ihr euch umentscheidet, meldet euch bitte bei abmelden@move-utopia.de wieder ab. Wir freuen uns besonders, wenn ihr es einrichten könnt, die ganze Zeit des Zusammen!Treffens! dabei zu sein, wissen aber natürlich auch, dass das nicht für alle Menschen gleichermaßen möglich ist. Falls ihr schon eine Veranstaltung eingereicht habt, und innerhalb der nächsten beiden Wochen eine Zusage bekommt, braucht ihr euch als Referent*innen nicht anzumelden, ihr seid dann automatisch dabei! Falls ihr euch bereits im Mithelfen-Formular eingetragen habt, bitten wir euch, euch jetzt dennoch zusätzlich über den Anmelde-Link zu registrieren.

 

3. Wie kann ich zu MOVE UTOPIA beitragen?

Das Zusammen!Treffen! lebt davon, dass alle Menschen sich nach ihren Fähigkeiten einbringen. Dazu gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten:

- Ihr könnt eine Veranstaltung für das Programm einreichen [http://move-utopia.de/open-call/], und zwar bis zum 7. Mai – insbesondere freuen wir uns noch über Einreichungen zu den Themen DIY/DIT, Critical Whiteness, Care, Queer-Feminismus und musikalische Beiträge. Danach wird der Open Call geschlossen. Weitere Veranstaltungen können aber spontan beim Open Space auf dem Treffen selbst angeboten werden.

 

- Ihr könnt bei der Anmeldung angeben, wo/wie ihr auf dem Treffen mithelfen mögt.

 

- Ihr könnt Dinge mitbringen, die wir brauchen – eine aktuelle Liste der benötigten Dinge findet ihr hier.

 

- Ihr könnt uns Geld spenden, oder Menschen, die ihr kennt, um Spenden bitten – das geht hier oder über unsere Crowd-Funding-Kampagne.

 

- Ihr könnt mithelfen, einen der Ressourcen-Bereiche im Vorfeld zu koordinieren – wir suchen noch Menschen, die sich mit uns um Workshopzelte, Zeltplätze, Welcome/Einlass/Parkplätze, Strom, Sanitär, Sicherheit, Kinderbereich und Transport kümmern wollen. Meldet euch dazu bitte bei ressourcen@move-utopia.de

 

DANKE!!!

 

Und wer jetzt noch mehr über MOVE UTOPIA lesen will, ist herzlich eingeladen, das hier zu tun:

http://MOVE-UTOPIA.us15.list-manage.com/track/click?u=bc6cb7beb3141e2b375ce78a9&id=9d9e989b40&e=a6cafd27c1

http://MOVE-UTOPIA.us15.list-manage.com/track/click?u=bc6cb7beb3141e2b375ce78a9&id=4bf69d06b5&e=a6cafd27c1