Mitwerksommer im Machwerk

22. Juli 2011 | von Katharina
Neues

...mit Kokosnuss, Druckstation und Comics feierte die Machwerk Atelier Werkstatt den Sommer in der Stadt. Im gemütlichen Hof tummelten sich ausgebildete Fachkräfte und Neugierige aus dem Viertel und genossen beim Werken kühle "Feenlimonade" unter dem Sonnendeck, während sie feilten, schnitten, druckten und skizzierten.

Machwer-München - Mitwerksommer

Die Galerie der vergessenen Gemälde - zurückgelassen nach offenen Atelier-Sitzungen von Menschen, die offenbar keine enge Bindung mit ihrem Werk eingingen - stieß auf reges Interesse und die Bilder fanden ihre Heimat bei neuen Besitzern.



Fünf Jahre Machwerk in der Schulstraße
- aktiv und künstlerisch -

Die Grundidee ist, künstlerisch Interessierten, Heimwerkern, Malern, Anfängern, Profis und Familien Raum zum Ausprobieren und Umsetzen ihrer Ideen zu bieten. Eine offene Atelierwerkstatt, in der jeder jederzeit kommen und sofort anfangen kann. Katharina Müller und ihr Team haben hart gearbeitet, um die ebenso heimelige wie anregende Atmosphäre im Hinterhof der Schulstraße 1 zu schaffen.

Machwerk-München-Mitwerksommer

Stetig wurde das Angebot erweitert, sodass der Verein heute auf bewegte fünf Jahre zurückblicken kann: Der Restaurationskurs war ein Highlight, aber auch das Holzbildhauer-Seminar, die Versteigerung der Du und ich-Malereien, die Sommerfeste mit Riesen-Pappmachee-Figuren, Die „Feed-Me-Ausstellung“, der alljährliche KunstWerkMarkt.

Privatpersonen mieten die Räume und nutzen ihr Fest, um gemeinsam mit Freunden ein Kunstwerk entstehen zu lassen, Erzieherinnen holen sich in Seminaren wertvolle Tipps für ihre tägliche Arbeit, Künstler nutzen die Räume zur Fertigstellung von Ausstellungen.

Machwerk-MitwerksommerDie Ausstattung reicht von Drehscheibe und Töpferofen über einen großen Vorrat an Leinwänden und Acrylfarben bis hin zu Druckmaschinen, Holzwerkzeug, Nähmaschinen und vielem mehr. Das Angebot an Kursen und Treffpunkten reicht von Malen (Aquarell Acryl, Öl) über Graffiti und Comic bis hin zu Filzen, Nähen und Floristik.

Das Machwerk ist Gründungsmitglied im Verbund Offener Werkstätten, der im Gegensatz zur konsumorientierten Wegwerfgesellschaft die Freude und die Möglichkeit zum Selbertun fördert. Herzstück des Vereins sind die offenen Angebote. Hier die Öffnungszeiten.

„Der Verein sucht immer Leute, die das offene Atelier betreuen – dafür können Sie umsonst malen und sich mit anderen austauschen“, sagt Katharina Müller. Oder einfach mal reinschnuppern in diese Oase mitten in Neuhausen.