Kunst und Finanzen für eure Werkstatt?

17. Mai 2021 | von Christoff
explore

Seit November 2020 arbeitet der Verbund Offener Werkstätten zusammen mit dem Sozialunternehmen Projektfabrik an der Stärkung offener Werkstätten als alternative Bildungsorte für Jugendliche und junge Erwachsene. Im Rahmen dieser Kooperation – gefördert von der Drosos Stiftung – will die Projektfabrik als zertifizierter AZAV Träger (AZAV steht für „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“) ihre von Ashoka ausgezeichnete Bildungsmaßnahme JobAct® gern in Kooperation mit interessierten offenen Werkstätten durchführen.

Teilnehmende werden in einen künstlerischen Prozess geholt, um ihre neu- oder wieder entdeckten Gestaltungskräfte auf ihr eigenes Leben anzuwenden. Voraussetzungen für eine Kooperation sind große Räumlichkeiten, Interesse an der Kunst als Bildungsprinzip und im besten Falle Kontakt zum örtlichen Jobcenter oder der Arbeitsagentur. Wenn (noch) nicht vorhanden, reicht ein starker Wille das zu tun ;-) Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch bei Christoff:

christoff@offene-werkstaetten.org

Weitere Informationen zum von der Drosos-Stiftung geförderten Projekt findet ihr hier.