Fahrräder für Flüchtlinge

Die WerkBox3 bietet Fahrradbau-Workshops für Flüchtlinge an. Unter Anleitung eines Zweiradmechanikers baut sich jede/r Teilnehmer/in ein eigenes, verkehrstüchtiges Fahrrad. Durch die Förderung der Bürgerstiftung München können Menschen mit Migrationshintergrund kostenlos an diesem Pilotprojekt teilnehmen.

Die beiden Kurse im Dezember sind die Testphase für eine Reihe von Workshops in der WerkBox3 im kommenden Jahr.

Dabei geht ist nicht nur darum, ein Fahrrad zur Verfügung zu haben. In dem Workshop können die TeilnehmerInnen Wertschätzung für das eigene Tun erfahren und Fähigkeiten zur Selbsthilfe erwerben. Das Arbeiten in der Gruppe und das Erfolgserlebnis zählen mindestens ebensoviel wie ein selbstgebautes Fahrrad, das natürlich viel mehr wert ist, als ein geschenktes Fahrrad, an dem nicht selber gebastelt wurde.

Für die Workshops im Dezember 2014 sind noch einige Plätze frei. Die kostenlose Teilnahme ist nur für Menschen mit Migrationshintergrund möglich. Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe an drei aufeinanderfolgenden Nachmittagen statt und wird von einem Zweiradmechaniker angeleitet. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Für die „Fahrräder für Flüchtlinge“-Aktion benötigt die WerkBox3 noch Fahrräder! Wer ein Fahrrad spenden möchte, melde sich bei Britta-Marei Lanzenberger unter Tel. 089-44452976 oder lanzenberger(ät)merkpunkt.de

Workshop-Termine im Dezember: 1.-3.12. und 8.-10.12., jeweils 17-20 Uhr.
Anmeldung unter lanzenberger(ät)merkpunkt.de, bei Fragen Tel. 08944452976

 

 

Zur Original-Seite dieses Artikels