FabLab-Braunschweig

Wer gerne tüftelt, bastelt oder defekte Dinge repariert, der benötigt dazu entsprechendes Werkzeug. Üblicherweise heißt das: Ab in den Baumarkt und einkaufen, was das Zeug hält. Nun sind solche Gerätschaften aber meist teuer und nach Gebrauch verstauben sie oft jahrelang im Keller. Warum sollte man sich also nicht mit Gleichgesinnten zusammentun, um Werkzeuge und vor allem High Tech-Maschinen gemeinsam zu nutzen? Genau diese Frage haben sich einige findige Braunschweiger gestellt, und die Antwort ist das erste so genannte „Fab Lab“ in Niedersachsen. Informationen dazu von Markus Hörster.

Das Interview hier:

Zur Original-Seite dieses Artikels