Do it Yourself-Kulturen

26. Oktober 2012 | von Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis
Neues
Do it Yourself-Kulturen

Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis

 

Do it Yourself-Kulturen - Räume und Netzwerke postindustrieller Produktivität
Tagung in der Evangelischen Akademie Tutzing am Starnberger See, 26. bis 28. Oktober 2012

Live-Berichterstattung ab Freitag 26.10. hier: https://www.facebook.com/DiyTagung

Unsere Zeit ist durch eine historisch beispiellose Durchdringung des Alltags durch ökonomische und Verwaltungsrationalitäten gekennzeichnet. Mit der Ausweitung und Verästelung dieses Machtkomplexes verändern sich auch die Formen der Kritik. Neue Spielarten des Sozialen nehmen Gestalt an, die den neoliberalen Kapitalismus durch eigensinnige Alltagspraxen in Frage stellen. Das große Medieninteresse an diesen so unerwarteten Strömungen ist ein Indikator für deren innovative Qualität. Unübersehbares Merkmal der neuen Bewegungen ist ihre Hinwendung zur Natur bzw. zu(m) Pflanzen und zu Selbermachen/Eigenarbeit/DIY als Teil einer kollektiven Praxis.

Do it Yourself-Kulturen

In ihren Projekten verbinden die Akteure politische, ökologische, ethische und künstlerisch-ästhetische Ansprüche, die sich als Widerstand zum herrschenden Ökonomismus und Rationalismus verstehen. Sie entwickeln eine praktisch fundierte leibliche Kultur der Entschleunigung und des Selbermachens und verankern sich lokal. Zugleich agieren sie höchst wirksam als Teil einer globalen Medienkultur.

Die Tagung widmet sich diesen neuen Strömungen, die im Begriff sind, eine Bewegung neuen Typs zu formen. Die Akteure werden selbst ausführlich zu Wort kommen. Die Tagung will zwischen Praxis und ihrer Reflexion eine gemeinsame Wissensallmende entstehen lassen.

Tagungsprogramm / Anmeldung (PDF)

Anmeldeschluss ist der 12. Oktober 2012