Creative Camp RABRYKA

Für unser Creative Camp entstehen temporäre Räume, die auf vielfältige Weise mit euren Ideen gefüllt werden. Schon der Aufbau und das Einrichten des Camps wird der erste Workshop sein. Hier könnt ihr auf handwerkliche, musikalische und performative Weise eure Vorstellungen von einem belebten Soziokulturzentrum Realität werden lassen. Unser Prototyp des Zentrums soll dabei auch kulturell getestet werden und neben kleineren Veranstaltungen auch ein Konzert präsentieren. In den Werkstätten habt ihr die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen, euch kreativ auszutoben und das fokus Festival mitzugestalten. Das Camp steht offen für eure Ideen. Ihr habt einen Plan und braucht nur einen Raum, Menschen und Material? Kommt vorbei, stellt euch und eure Idee vor und wir tun alles, was in unserer Macht steht, um eure Vorstellungen Realität werden zu lassen! Hier geht es zur Anmeldung für die einzelnen Workshops und Werkstätten:

Zum Anmeldeformular

Das Programm:

04.08. – 18 h | WARM UP
Wir beginnen die Arbeit ungern mit Arbeit. Aus diesem Grund möchten wir mit euch, bevor es richtig los geht, auf eine Abendrunde zur RABRYKA gehen. Wir werden von uns und dem geplanten Projekt erzählen, dazu gibt es leckere Getränke und Snacks und es bleibt Raum für erste inspirierende Eindrücke und Gespräche..
Zum Anmeldeformular 

05.08. – 09.08.| PREPARING CAMP
Der Aufbau ist das Allerwichtigste überhaupt, denn hier gestalten wir gemeinsam die Grundstruktur sowie die Organisation des Camps und legen den Grundstein für alle weiteren Handlungen. Solche Aufgaben meistert man am besten im großen Team, denn das Camp ist ein Hilfsmittel, um die direkte Zusammenarbeit von Menschen und Initiative vor Ort zu unterstützen. Nur mit vielen und unterschiedlichen Fähigkeiten und Einflüssen aus der Region kann sich dieser Gedanke als feste Basis in das zukünftige Zentrum übertragen. Das dürft ihr nicht verpassen!
Zum Anmeldeformular

07.08. – 09.08. | METAL DESIGN
Hier werden Designmöbeln und Kleinplastiken (Lampen, Sitzmöbel…) entworfen und hergestellt.
Zum Anmeldeformular 

09.08. – 11.08. | YOUR EXPERIMENTAL CITY
Bei diesem Workshop
 werden die Teilnehmer in die Kunst des Lötens eingeführt und bauen unterschiedlichste Sound und Lichtinstallationen. Durch diesen Prozess setzen sich die Teilnehmer auf eine kreative Art und Weise mit Kunst und dem urbanem Raum und somit mit ihrer Stadt auseinander und können aktiv an einem soziokulturellen Prozess in ihrem Umfeld mitwirken.
Zum Anmeldeformular

10.08. – 17.08. | UPSIDE DOWN
Ein Multimediaprojekt, das die Elemente von Performance, Street Art, Photographie und Reportage verbindet. Die Teilnehmer werden ermutigt, in ihren Weltbildern nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten zu suchen. In einer Multimediaausstellung werden die Ergebnisse dieses Workshops gezeigt.
Zum Anmeldeformular

13.08 | 15.08. | 20.08. | 22.08. | immer ab 13 Uhr | GARDENING
Alles rund ums Thema (Stadt-) Gärtnern – in Theorie und Praxis! Sei dabei beim Samenbombenbau, Guerilla Gardening und Urban Farming!
Zum Anmeldeformular

10.08. – 20.08. | BMX RAMPS
Zusammen mit dem ADRENALIN e.V. Görlitz werden vor Ort Rampen nach Bauplänen gebaut.
Zum Anmeldeformular 

13.08. – 17.08. | TEATRO
Sommer-Nacht-Traum / Grenzen sprengen – Menschen verbinden
Gleich zwei erfahrene Regisseurinnen (Beate Fichtner und Tanja Otolski) werden sich im Camp die Klinke in die Hand geben. Fünf Tage lang werdet ihr an eurem körperlichen und sprachlichen Ausdruck feilen, sowie mit Charakterdarstellungen und szenischen Begegnungen eure schauspielerischen Talente weiterentwickeln.
Ein spielerisches Kennenlernen unter sich, die Darstellung allgemeiner Sehnsüchte und Ängste, eine Beobachtungstour an den Grenzübergang, ein Spiel mit eigenen und von anderen gelebten Klischees; ihr entscheidet gemeinsam mit den Profis, welche Szene(n) ihr schlussendlich vor der Kamera oder einem kleinen Publikum präsentieren und erproben möchtet! Eine seltene Gelegenheit!
Zum Anmeldeformular 

14.08. – 16.08. | SELFMADE LONGBOARD
Unterwegs sein genießen, rollen, irgendwie ist es wieder in unserem Bewusstsein gelandet, das Longboard als Anschauungsobjekt, als Sportgerät, als Transportmittel. Wir werden es bauen. Es ist gar nicht so schwer, das kann jeder.
Zum Anmeldeformular

16.08. – 18.08. | BETON UP
Hier werden die Teilnehmer ungewöhnliche Methoden von Betonverarbeitung erkunden. Gestaltet werden unkonventionelle Gebrauchsgegenstände.
Zum Anmeldeformular

17.08. – 18.08. | SIEBDRUCK
Möchtest du einmal wie Andy Warhol sein? Dann bist du hier genau richtig! Während des Workshops erfährst du wie Schablonen hergestellt, Siebe vorbereitet und verschiedene Materialien bedruckt werden können. Wir verwenden alles, was uns in die Hände kommt.
Zum Anmeldeformular

16.08. – 19.08. | TEXTILE & LATEX
Gummitunnel, Stoffwände und anderes Begeh- und Erlebbares aus Genähtem, Gegossenem und Geklebtem – Wir experimentieren gemeinsam!
Zum Anmeldeformular 

18.08. – 25.08. | PREPARING MY FOKUS 
In dieser Zeit ziehen wir auf das Gelände des Alten Schlachthofes um und bereiten dort den Platz für das fokus Festival vor: Es darf geräumt, gestaltet und dekoriert werden!
Zum Anmeldeformular 

20.08. – 25.08. | CYANOTYPIE
Wir drucken uns die Welt, wie sie uns gefällt. Wir suchen mutige Visionäre, die ihre Ideen eines gemeinsamen Soziokulturellen Zentrums in großformatige Blaudrucke umsetzen wollen.
Zum Anmeldeformular 

22.08. – 23.08. | HEAVY BICYCLE
Wir werden ohne zu schweißen aus einem „normalen“ Fahrrad ein Lastenrad für kleinere bis mittlere Transporte bauen. Wie der Name schon sagt, sind für den Bau keine teuren Materialien von Nöten, das einzige was ihr mitbringen müsst, ist ein Damenrad und ein 20-Zoll-Hinterrad. Der Rest findet sich so. Für den Bau sind keine Vorkenntnisse erforderlich!
Zum Anmeldeformular 

WEITERE FORMATE:

* NEVERENDING STORY
Trotz der hier festgebackenen Angebote, möchten wir das Camp offen für spontane Aktionen. Es ist damit zu rechnen, dass kurzfristige Veranstaltungen und Formate das Programm erweitern werden. Bleib auf den laufenden unter Rabryka.eu!

* WERKSTATTGESPRÄCHE
Es gibt Menschen aus Görlitz, die haben Spannendes zu erzählen, wir möchten zuhören und mit ihnen ins Gespräch kommen.
* Termine folgen

01.09. – 08.09. | ZUKUNFTSWERKSTATT
Eure und unsere Eindrücke aus dem Camp möchten wir mit Hilfe der „Open Space“ Methode strukturieren und mit Unterstützung des A-Teams im Laufe der Woche mit Vertretern von Vereinen, Entscheidungsträgern aus Stadtverwaltung und -politik diskutieren. Was hat Spaß gemacht und was war ziemlich anstrengend? Für welche Nutzungen waren die Räume gut geeignet und für welche nicht? Was kann man sich für die Zukunft vorstellen und wo wird es schwierig werden? Antworten auf diese Art von Fragen werden nur die Teilnehmer_innen des Camps geben können und ihr damit zu echten Experten werden.
* Dates folgen

08.09. | PRÄSENTATION 
Höhepunkt der Zukunftswerkstatt bildet die Präsentation am 8. September. Hier werden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt sichtbar gemacht und die entstandenen Ideen und das Gebäude selbst mit seinen zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten den Besuchern vorgestellt. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt, Bürgern und Interessierten darf gestaunt, diskutiert und weiter gedacht werden.
* Tagesprogramm folgt

!!ACHTUNG!!

Wichtige Informationen:
Pro Workshop müsst ihr nur einen einmaligen Teilnehmerbeitrag von 5 € aufbringen und für 2 € pro Tag ist auch für euer leibliches Wohl gesorgt. Alle Teilnehmer, die eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen: denken bitte an ihren Schlafsack!

 

Zur Original-Seite dieses Artikels