#1 14.02.2014 17:47:27

Günter Schütz
Administrator

Internetshop für Offene Werkstätten

[Günter: Ich kopiere hier ins Forum die Initial E-Mail von Britta-Marei (11.02.14)]

Liebe Offene Werkstätten!

Die WerkBox3 aus München spielt mit dem Gedanken eines eigenen Internet-Shops, um Produkte, die in der WerkBox3 angefertigt werden, verkaufen zu können. Allerdings sind wir zu wenige, die wirklich etwas für den Verkauf anfertigen, damit es den Aufwand eines Shops rechtfertigen würde. Deshalb kam bei uns die Frage auf, ob andere Offene Werkstätten auch Interesse an einem Shop haben.

Wie sieht das bei euch aus? Besteht vielleicht bei einigen Werkstätten ebenfalls der Wunsch nach einem eigenen Shop? Was haltet ihr davon, wenn wir einen Shop für Offene Werkstätten einrichten, in denen alle Werkstätten Produkte einstellen können? Es wurde uns für diesen Zweck ein Shopsystem auf WordPress-Basis empfohlen und ich gehe davon aus, dass wir in der Lage sind, diesen einzurichten (habe selber einige WP Erfahrungen).

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Grüße von Britta-Marei aus der WerkBox3

Offline

#2 14.02.2014 18:51:07

Günter Schütz
Administrator

Re: Internetshop für Offene Werkstätten

[Günter: und noch die Antwort von Robert als Diskussionsaufhänger]


Hallo allerseits,

Robert hier vom Prinzessinnengarten. Wir hatten vergangenes Jahr Gespräche mit anderen urbanen Gärten über dieses Thema, da in den Gärten auch viele Lösungen entstehen (Hochbeete Pflanzbehälter, etc...) die für einen Shop interessant sein könnten. Letztlich kam dabei raus das wir eine Art Kombination aus Wiki und Online-Shop befürworten würden, der von gemeinnützigen Ort kooperativ genutzt werden kann. Eine Lösung also innerhalb der wir den Interessierten/Kunden sowohl die Möglichkeit bieten kostenfrei (oder gegen Spende?) eine Bauanleitung herunterzuladen oder fals sie "zu faul" sind sich Dinge selber zu bauen, natürlich auch wie in einem normalen Shop das Produkt bestellt werden kann. Dabei hatten wir uns gedacht dass es interessant wäre ein Online-Shop Modul zu gestalten das offen ist für die Teilnahme anderer Gärten oder offener Werkstätten. Im Grunde also einen Shop in dem wir die Produkte all dieser Orte zusammenfassen und der einfach auch in die jeweiligen Webseiten aller Teilnehmer integriert werden kann. Wir dachten an ein Wordpress modul weil das eine häufig verwendete und leicht zu handhabende Plattform ist (und natürlich auch weil wir nur wordpress verstehen und selber verwenden). Über den Winter haben wir angfangen an dem Design zu arbeiten mit dem Ziel eine Form zu finden von der wir dachten dass sie offen wäre für die Teilnahme anderer Gärten, Werkstätten etc... . Ein Beispiel findet ihr im Anhang (ist nur eine Skizze, die Idee war das man ein Postkartenformat benutzt und einfache, schwarz/weisse, erklärende Bilder verwendet. daraus könnte man eine Vorlage machen in die alle ihre Bilder, Logos, Beschreibungen und Namen einfügen können so dass das Online-stellen, einfach und in einer standartisierten Form stattfinden kann). Eigentlich sind wir noch nicht ganz fertig und hatten geplant so ca im Mai eine Rundmail an alle potentiellen Mitanbieter zu schreiben und zu fragen ob es Interesse gäbe. Ob dieser Mail, mache ich das aber einfach jetzt und formlos.

Zusammengefasst: Die Idee ist es ein Online-Shop Modul zu gestalten das jeder auf seiner Website nutzen kann, in dem alle entwickelten Ideen einerseits als "Bauanleitung" andererseits zum Kauf angeboten werden. Letztlich hieße das, dass man auf allen teilnehmenden Websites ale eingestellten Produkte bestellen kann. Wichtig wäre es hierbei ein gutes Kontent-Management System zu haben - sprich wenn jmd. über das Shop-Modul (das bei allen gleich ausssieht) auf unserer Website ein Produkt einer Münchener Werkstatt bestellt, geht automatisch eine Mail an die Münchner, die dann kontakt mit dem Kunden aufnehmen können. Gleichzeitig geht auch automatisch eine Mail an den Kunden der die Kontodaten etc.  der Münchner bekommt. Im Grunde funktioniert das wie E-Bay, nur ohne bieten. Dahinter steht der Gedanke dass wir zusammen eine viel breitere Produktpalette anbieten können, eine viel breitere Wirkung erzielen können und somit neben dem Verkauf auch einfach mehr Menschen für das Selbermachen begeistern könnten.

Die nächsten Schritte wären jetzt zu gucken wer Lust hat - sich zu treffen nd das Design und die Regeln zu besprechen (gibt es eine Redaktion? Wer darf mitmachen? Kann man nur Verkaufen oder sollte man auch immer die Bauanleitung anbieten etc...) - dann die Finanzierung vor allem für das Programmieren des Moduls zu klären - und dann, naja vielleich los....

Gibt es Interesse?

Liebe Grüße aus Berlin

Robert

Robert Shaw (Geschäftsführer)
Nomadisch Grün GmbH

Prinzessinnengarten
www.prinzessinnengarten.net
rs@prinzessinnengarten.net
0049(0)17624332297

Offline

#3 14.02.2014 19:03:34

Re: Internetshop für Offene Werkstätten

Ja, fein! Ich habe heute mit Robert von den Prinzessinnengärten telefoniert. Wir wollen hier Ideen, Wünsche, Anregungen, Bedenkenswertes sammeln, was den gemeinsamen Internetshop voranbringen kann. Wir haben durch die Mailanfrage ja schon viel Rückmeldungen bekommen. Die liste ich hier mal kurz auf:

- Eric vom Morgenlab: Nutzt doch einfach den genossenschaftlich organisierten Marktplatz Fairnopoly! Ich denke das passt bestens zum Gedanken offener Werkstätten. vielleicht kann Fairnopoly für die Produkte dann eine eigene Kategorie oder Gruppe einführen, damit man die gut finden kann!

>>> fairnopoly ist super und natürlich kann es jeder nutzen, um seine/ihre Sachen einzustellen. Es ist aber kein Shop-in-Shop-System, d.h. wir können uns dort nicht gemeinsam präsentieren - aufgrund der komplexen Anforderungen, die weiter unten die Schokowerkstatt und das FabLab ansprechen und auf die ich kurz eigehe.

- Katharina vom Machwerk München: Finde ich auch eine ganz gute Idee. Wir hätten auch immer Sachen die wir wir verkaufen und im Internet präsentieren wollen würden.

- Matti vom Werkstadtladen: Gute Idee. Wir haben immer mal wieder das eine oder andere anzubieten. Könnte im Prinzip schon los gehen. Ein Kollege und ich haben letztens überlegt sowas lokal für Dresden aufzuziehen. Mit der Feststellung, dass wir zwar gerne drauf zurückgreifen würden aber die Zeit zur Umsetzung fehlt. Von daher freue ich mich sehr über euer Angebot.

- Manu aus Bozen: Hallo! Finde ich auch gut, auch als „aushängeschild“. Allerdings gibt es bei uns kaum sachen, die ich einstellen könnte (werden immer mitgenommen oder hier gekauft)

- Marion Schütz vom Garnhotel Augsburg: Tolle Idee!!!!! Wir vom Garnhotel Augsburg werden beim nächsten Team-Meeting darüber nachdenken. Ich sage dann Bescheid.

- Himmelbeet: wir vom himmelbeet würden uns sehr freuen, auch in Euren Infopool aufgenommen zu werden und hätten auch Interesse an dem Online-Shop.

- Ulli von der Schokowerkstatt: die Idee ist prinzipiell gut, nur glaube ich das es nicht einfach wird, dies einzurichten. Haben denn alle den gleichen Mehrwertsteuersatz? Und wie ist
das mit der Kundendatei, gibt es dann auch mehrere Datenbanken, auf die nur jeweils eine Werkstatt zugreifen kann (Datenschutz). Onlinehandel hat auch einige Regeln mehr, wie z.B. Widerrufsrecht. Wer sorgt für den korrekten Ablauf und wer ist verantwortlich (Impressum)? Und kann man pro Artikel eine eigene E-Mail-Adresse angeben, beim Bestellablauf...???
Oder muss das dann jemand koordinieren. Aber wenn das alles irgendwie machbar ist, hätten wir auch ein paar Kleinigkeiten anzubieten. Viel Glück beim Website bauen.

>>> Es gibt diverse fertige Shopmodule, die alle rechtlichen Dinge bereits berücksichtigen. Im Prinzip wäre es wie Dawanda ein Shop-in-Shop-System, d.h. jede Werkstatt hat ihren eigenen Bereich mit ihren eigenen Bedingungen. Das ist programmiertechnisch kein Problem, nur Arbeit.

- FabLab Paderborn e.V.: Gemeinnützige Vereine sollten hier die steuerliche Komponente nicht aus den Augen verlieren. Ein Verkauf in einem Online Shop wird in jedem Fall als "wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb" eingestuft. Hier sind dann weitere steuerliche Gesichtspunkte zu beachten die je nach Verein unterschiedlich sind (es gibt vielleicht Vereine die nach der "Kleinunternehmerregelung" arbeiten und somit keine USt ausweisen, andere wiederum nicht). Das lässt sich relativ schlecht abbilden, in einem Wordpress Shop dazu noch schwerer. Hierbei meine ich weniger die ausgewiesene / ermäßigte / wegfallende USt (das lässt sich relativ einfach abbilden) sondern die entsprechenden Hinweise / Texte die gesetzlich vorgeschrieben sind. Alternativ wäre ein Konstrukt aus "Shopbetreiber" welcher bei den jeweiligen Vereinen Waren einkauft um diese in dem Shop zu verkaufen wohl die einfachste Lösung.

>>> Siehe meine Antwort oben. Die verschiedenen Bedingungen abzubilden ist kein Problem. Gesammelter Ein- und Verkauf ist meiner Erfahrung nach keine Alternative, weil wir alle ja keine geregelten Hersteller mit immer derselben Produktpalette sind und dementspechend der Aufwand viel zu groß wäre. Und wer will das schon übernehmen? Genau aus dem Grund sind ja Shops wie Dawanda so erfolgreich... Welche Voraussetzungen die Vereine haben und ob es möglich ist, dass sie den Verkauf direkt abwickeln, muss natürlich generell und individuell geklärt werden.

- Stephanie vom Eigenbaukombinat Halle e.V.: Also ich finde die Idee im allgemeinen sehr gut, nur bei der Umsetzung stimme ich meinen Vorrednern zu, die kann aufgrund der verschiedenen Rechtsformen und Gesetzlagen relative kompliziert werden.

>>> Die Gesetzeslage für einen Internetshop sind ja immer dieselben. Und die Voraussetzungen und Bedingungen der einzelnen Werkstätten lassen sich individuell abbilden. Die internen Bedingungen, ob ein gemeinnnütziger Verein wieviel Umsätze mit Verkäufen machen darf, muss jeder für sich klären, das hängt ja meines Wissens auch von der jeweiligen Satzung und dem Vereinszweck und den Umsätzen ab. Aber das lässt sich alles klären und bei Bedarf auch anpassen.

Beitrag geändert von Britta-Marei Lanzenberger (14.02.2014 19:23:45)

Offline

#4 16.02.2014 11:48:39

Re: Internetshop für Offene Werkstätten

Hier noch zwei Rückmeldungen:

- Von Matti: Da mir/uns die zeit fehlen wird einen aktiven Beitrag im Forum zu leisten, noch eine abschließende Anmerkung zu den angesprochenen punkten, per Mail.

1. Wie die Prinzessinnen Gärten, haben wir ebenfalls Produkte, wie Baupläne in der Hinterhand. Bauplan kostenlos (freiwillige Spende möglich) laden, fertiges Produkt kaufen können, ist ebenso unser Favorit. Was fehlt ist die Plattform.

2. Baupläne online stellen, diskutieren, weiterentwickeln... An diesen Punkt ist knowable.org dran Fairnopoly als Marktplatz für korrektesrrektes ist auf gutem weg.
Das hier diskutierte vorgaben und die zwei oben genannten Projekte sollten gemeinsam agieren.

3. Bzgl. Rechtsfragen: natürlich ist es schwer mit heutigen wirtschafts- und Rechtsformen, weitgehende kooperativen zu schaffen. Was aber nur ein Grund mehr ist es anzugehen und nie davon abhalten sollte es zu versuchen!

Viel Erfolg und hoffentlich bis bald. Ich kanns kaum erwarten. Matti.

>>> von mir ne Antwort: knowable habe ich mir angesehen und kann ich nicht beurteilen, weil mein Englisch nicht gut genug ist und ich generell keine Geduld für fremdsprachige Webseiten habe. Deshalb würde ich persönlich eine deutschsprachige Seite bevorzugen. Aber vielleicht ist ja eine Kooperation trotzdem möglich. Fairnopoly: hatte ich ja schon geschrieben, finde ich super, eignet sich nur nicht, um sich gemeinsam zu präsentieren. Rechtsfragen: absolut Mattis Meinung!

- Von Paul: Interessantes Thema. Seit ihr zufällig vertraut mit crypto currencys wie z.B. bitcoin? Wäre vielleicht ganz interessant diese als Zahlungsmittel zu aktzeptieren. (nur als Gedankenstoß von mir)

>>> von mir ne Antwort: ich selber bin bei der ReWiG aktiv und wir arbeiten mit der virtuellen, zinsfreien, eurounabhängigen Komplementärwährung Realo und kooperieren mit dem REGIO. bitcoins finde ich auch spannend. Auf jeden Fall sollten Komplementärwährungen auf dem Shop möglich sein!

Offline

#5 02.12.2014 16:53:33

Tom Hansing
Mitglied

Re: Internetshop für Offene Werkstätten

Die SDW-Neukölln hat bereits einen Fairmondo-Shop eingerichtet.

Beitrag geändert von Tom Hansing (02.12.2014 16:56:36)

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB