Land Leben Kunst Werk e.V.

Öffnungszeiten:
bitte via Email Kontakt aufnehmen
Geschwister-Scholl-Str. 25
06780 Quetzdölsdorf, Deutschland
info@landlebenkunstwerk.de
http://www.landlebenkunstwerk.de
Werkstätten
  • Experimentieren, Holz, Kochen / Lebensmittel, Metall, mobil, Reparieren, Stein
Kurse für
  • Erwachsene, Kinder/Jugendliche

Beschreibung

ABENTEUER - BAU - KOCH - MOBIL

Idee …

Eine Schule möchte ihren Hof neu gestalten, ein Stadtteil braucht einen markanten Mittelpunkt oder die Kita sucht nach neuen Lösungen für den maroden Spielplatz vor der Tür. Allen gemeinsam ist, dass sie selbst mitarbeiten wollen. Das Ergebnis soll ihre Ideen und ihr Engagement widerspiegeln...

Vom Problem zur Lösung …

Wer überlegt mit solchen Gruppen, unterstützt bei der Planung, grübelt mit bei der Finanzierung, ist offen für unkonventionelle Herangehensweisen bei der Umsetzung?!

  • Wer überlegt mit solchen Gruppen?
  • Unterstützt bei der Planung?
  • Grübelt mit bei der Finanzierung?
  • Ist offen für unkonventionelle Herangehensweisen bei der Umsetzung?!

In solchen Fällen kommt das Abenteuer-Bau-Koch-Mobil (ABK). Aus einem „Problemfall“ wird ein „Highlight“:

  • die Schule entwickelt mehr Qualität,
  • das Gemeinwesen Gemeinschaftlichkeit,
  • die Kita wird selbständig.

Planen, Bauen und Gestalten mit den Nutzergruppen

Das ABK vermittelt zwischen Vorhandenem, ergänzt Fehlendes und findet Passendes.

Es entwickelt ein spezifisches Einzelprojekt, das individuell auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist. Kitas, Schulen, Kommunen und Jugendeinrichtungen sind die hauptsächlichen Nutzergruppen. Die "rollende Werksatt" ist produkt-/prozessorientiert (praktisches Lernen), zeigt sich abenteuerlich, künstlerisch und gesundheitlich. Jedes Projekt ist von folgenden Querschnittsthemen durchzogen:

  • Abenteuerpädagogische Teambildung,
  • Ästhetische Bildung mit Planen-Bauen-Gestalten und
  • Gesundheit als Selbstsorge mit einer saisonalen, regionalen, ökologischen Küche.

Typischer Ablauf für Beteiligungsprojekte:

  • alle Beteiligten an einen Tisch bringen, eine Zukunftswerkstatt initiieren, Planungsrunden moderieren,
  • durch Abenteuerspiele ein wirkungsvolles Team „zusammenschmieden“,
  • die Werkstatt angeleitet zur Verfügung stellen,
  • praktische Umsetzung betreuen, dabei handwerkliches und künstlerisches Interesse wecken,
  • regionale Fachfirmen, Eltern und Künstler einbinden,
  • für den Projektzeitraum eine gemeinsame Selbstversorgung ermöglichen,
  • das Projekt medial dokumentieren und  auswerten,
  • und mit einer feierlichen Einweihung beenden.

Fortbildung, Beratung, Moderation

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen erfordert entsprechende Moderationsmethoden wie partizipative Projektmethode, Spielraumerkundung. Aber auch Modelle bauen, Planspiele und Zukunftswerkstätten durchführen oder Stadtteilerforschungsprojekte mit Foto- und Videostreifzügen

Vernetzung, Koordination, Serviceleistung

ressourcenaktivierender Gemeinwesenarbeit (Selbsthilfekräfte)

Anschlussmöglichkeiten in Berufsfelder wie Spielgerätehersteller, Denkmal- und Landschaftspflege

Es wird unter Leitung von LLKW e.V. geklärt,

  • wie bereits vorhandenes ehrenamtliches Engagement beschrieben und dokumentiert werden kann;
  • unter welchen Vorraussetzungen bestehendes soziales Engagement gefördert und nachhaltig gestützt werden soll;
  • wie vorhandene Strukturen in der Region mobilisiert und kooperative Netze entwickelt werden können.

Projekt-Team des Abenteuer-Bau-Koch-Mobil:
Die Gesamtverantwortung sowie Koordination liegt bei Land.Leben.Kunst.Werk. e.V. Unsere Referenz ist die Kompetenz unserer Mitarbeiter. Die Gruppe von Beratern, Trainern, Fachanleitern, Pädagogen und Organisationsentwicklern verfügen über langjährige Erfahrungen in der Beratungs- und Qualifizierungsarbeit, Steuerung von Gruppenprozessen, Erwachsenenbildung sowie über weitreichende Qualifikationen in Partizipationsprojekten.