X-Mas im Tetra-Pack

Die stille Zeit wird traditionell gern zum Handwerken genutzt: In Eigenarbeit lassen sich tolle, individuelle Geschenke herstellen und mit Selbstgemachtem kann man prima die eigene Wohnung dekorieren. Pünktlich zum Nikolaus wollen wir Euch deshalb in Adventsstimmung bringen und einige vorweihnachtliche Link-Tipps vorstellen.

Besonders simpel, aber effektvoll und deswegen einstimmig zum Ding des Monats gewählt: Ein Kranz, den Ihr ganz einfach aus alten Milchtüten herstellen könnt. Gefunden haben wir das tolle Ding bei kleinformat-mag.net, eine Anleitung erhaltet Ihr HIER – auf Englisch, aber sie ist so gut bebildert, dass man selbst ohne Sprachkenntnisse die einzelnen Arbeitsschritte nachvollziehen kann.

Milchtueten-Stern

Auf dem Blog von Michele Pacey lohnt es sich, noch weiter zu stöbern. Hier bekommt Ihr viele weitere tolle Tipps zum vorweihnachtlichen Upcycling, Selbermachen, Basteln wie Schneeflocken aus Altpapier oder Schmuckornamente aus Zweigen und Papierröllchen – schaut rein. 

Das Team von eigenwerk-magazin.de hat sich dieses Jahr eine besondere Aktion für die Vorweihnachtszeit ausgedacht: Alles dreht sich um den Weihnachtsbaum und wie man ihn mit Handmade-Schmuck stimmungsvoll einkleiden kann. An jedem Advent stellt die Redaktion neue Dekoideen vor, wobei den einzelnen Anleitungen jeweils eine Material-Rubrik zugrunde liegt: Den Christbaumschmuck aus Papier und Faden könnt Ihr bereits nachbasteln, an den nächsten beiden Sonntagen folgen Stoff und… – Erde! Wir sind gespannt.

DIY-PomPoms

Aber Weihnachten ist ja nicht nur die Zeit des Schmückens, sondern auch des Schenkens, und mit nichts könnt Ihr Eure Familien und Freunde so individuell überraschen wie mit Selbstgemachten. Wer noch Geschenke braucht, dem sei daher die Best Of-Liste von designsponge.com empfohlen: 50 Ideen für originelle Präsente vom selbstbemalten Geschirr über die praktische Stricknadel-Tasche bis zum edlen Schneidebrett.

Manchmal sollen Geschenke ja nicht unbedingt praktisch oder schön sein, sondern vor allem für Erheiterung sorgen. Die unnötigste Maschine der Welt erfüllt genau diesen Zweck. Kein Mensch braucht sie, und trotzdem sind alle immer wieder verblüfft über dieses kleine Gerät. Bauen könnt ihr sie z.B. im FabLab München und mit einer kleinen Schleife wird sie ganz schnell auf Weihnachten gestylt. Für die Nerds und Geeks unter Euren Lieben ;-)